Kulturverein Hüttisheim e.V.
Schriftgröße:
 normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
     +++  Geschenk Gutscheine für den Kulturstadel  +++     
     +++  Mitarbeit im Kulturverein  +++     
     +++  Auszeichnung Kulturstadel "Beispielhaftes Bauen"  +++     
 

wellbappn Samstag, 9. Juni 2018 (09.06.2018)

wellbappn

               Samstag, 9. Juni 2018 

 

 

Einen grandiosen und umjubelten Auftritt legten Hans Well und seine wellbappn am letzten Samstag im ausverkauften Kulturstadel Hüttisheim hin. Schon mit seinen eigens für Hüttisheim gereimten Einstiegsversen hatte er das Publikum gewonnen. Und die Besucher waren schlicht hin und weg. Biermösl- Urvater Hans Well und seine Kinder Sarah, Tabea und Jonas erwiesen sich als fulminante Musiker und Sänger sowie bairisch bissige und hinterfotzige Geschichtenerzähler. Nichts und niemand bleibt vor ihrem Spott und Hohn verschont. Und die Themen liegen ja wahrlich auf der Straße. Es ist ein wahrer Genuss zu erleben, wie sich die drei Wellkinder ironisch über ihren Vater mokieren (Vater zittert super an der Zither) und die Generationenkluft produktiv verarbeiten und mit welchem Stolz Hans Well augenzwinkernd die harte musikalische Erziehung seiner Kinder lobt: „Wenn du nicht übst, muss dein Lieblingshasi dran glauben“. Und wenig später nach einem bestechenden Geigensolo locker resümiert: „Das Opfer hat sich gelohnt.“ In bester Biermösl- Blosn Tradition startete der Grandseigneur des bayerischen Musikkabaretts mit ihnen seine neue Karriere und holt sich nach eigener Aussage „das Geld wieder zurück, das er in die musikalische Ausbildung seiner Kinder gesteckt hat“. Einfach umwerfend, wie treffend und immer auf den Punkt exakt der begnadete Wortverdrechsler die alltäglichen Widernisse aus Politik, Heimat, Sport und Liebe karikiert: „Lieber an Hund in Hausham als ein Haus in Hundham“ oder seine Töchter beharrlich den „Straßenbahnschienenritzenreiniger“ als Ehemann verweigern. Multiinstrumental und gesanglich versiert bricht das Quartett die vermeintlich gemütlich dahindümpelnde Volksmusik durch rotzfreche, ätzend scharfe Texte. Jugendlicher Elan und großmeisterliche Textkunst bilden eine entspannte, komikpralle und höchst unterhaltsame Mischung aus Gesang. und Wortkabarett.. Unzweifelhaft ein staunenswertes Highlight. Wiederkommen dringend geboten.

[alle Fotogalerie anzeigen]