Kulturverein Hüttisheim e.V.
Schriftgröße:
 normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
     +++  Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++  Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
 

Martin Frank Es kommt wie´s kommt (24.01.2020)

Der Mann ist ein Ereignis. Oder wie ihn der Bayerische Rundfunk nennt “ eine unbandige Rampensau“. Davon konnten sich die begeisterten Zuschauer im ausverkauften Hüttisheimer Kulturstadel höchstselbst überzeugen.

Mit spitzbübisch- linkischen Charme fesselte Martin Frank sein Publikum zwei Stunden mit seinem zweiten Erfolgs- Solo. Programm „Es kommt wie´s kommt“. Kein Wunder erhielt der niederbayerische Shooting- Star des Kabaretts im Jahre 2018 den Senkrechtstarter Preis des BR. Er steht in nichts als männliche Labertasche seiner Förderin Monika Gruber nach. Erzählt verschmitzt und überaus spielfreudig mit mitunter bewusst brüchiger Stimme von seiner Jugend als Landwirtssohn aus der emotionalen Diaspora Niederbayern und seinem Clash mit der großstädtischen Münchner Welt, die z.B. die Bohrmaschine Hilti für ein exotisches Reisgericht hält. Auf seinem elterlichen Bauernhof spielen sowohl der Beamer- König Otto, den er lange für seinen leiblichen Erzeuger hielt und seine bodenständige Oma zentrale Rollen in seinen biographisch zentrierten Anekdoten, die die gebannten Zuhörer zu orkanartigen Lachsalven hinrissen. Lange hielt es der diplomierte Schauspieler nicht in seinem Beruf als Standesbeamter im Kreativcenter Rathaus aus, obwohl er nach eigenem Bekunden einen Blick für Paare hat: Schließlich erkennt er sofort, wo es kriselt.

Auch wenn ihn die Ablehnung des Salzburger Mozarteums als Sänger schwer getroffen hat, so ist diese ein Segen für das Kabarett. Und so macht Frank seine voluminöse Stimme zum Pfund in seinen hingebungsvoll vorgetragenen Arien, die in seinem grandiosen Bestatter Song für die „verreckte“ Henne gipfelt. Übrigens komponiert von Händel. Wie passend.

 



[alle Fotogalerie anzeigen]